Vinyasa Flow

Vinyasa Flow ist eine dynamische Form des Yogas in dem die Asanas durch die Atmung zu einem fließenden Tanz verbunden werden. “Vi“ bedutet in besonderer Weise, “Nyasa“ das legen, setzen, stellen, platzieren und “Flow“ steht für den Bewegungsfluss. In Vinyasa Flow werden die einzelne Übungen wie auf einer Perlenkette sinnvoll aneinander gereiht, und die Atmung ist der Faden der alles verbindet. Dabei öffnen und stärken wir den Körper progressiv. Wir kommen in unsere Kraft, werden flexibler und entspannter, und Balance und Konzentration werden gefördert. Die Atmung lenkt unsere Aufmerksamkeit nach innen, so das die Praxis uns ganzheitlich berührt. Wir benutzen die Praxis als Transformationswerkzeug und lernen neugierig unserem Körper zuzuhören, um Bewusstsein und Frische in jede Zelle einzuladen. Neben den Asanas sind die Meditation, einfache Pranayamas (Atemübungen) und Mantra (Gesang) essenzielle Teile des Unterrichts.
Die Vinyasa Flow Stunden werden von Sophia Ruhs unterrichtet. Sie bietet einen geschützten Raum an, in dem jeder so sein kann wie er ist und sich ermutigt fühlt, sein höchstes Potenzial zu erforschen. Jede Woche widmen wir uns einem anderen Schwerpunkt und reisen durch die verschiedenen Energiezentren unseres physischen und emotionalen Körpers.
sanft: dynamisch-fließend, jedoch mit viel Ruhe und Kraft im Detail. Perfekt für Einsteiger, und alle die Yoga mit all seinen Facetten kennenlernen wollen. Wir legen einen besonderen Fokus auf die Ausrichtung in den Asanas, so dass ein Grundverständnis der Haltungen erlernt wird, und arbeiten mit Hilfsmittel, so dass die Übungen für jeden Körper zugänglich sind. Auch fortgeschrittene Schüler können von der detaillierten und ausführlichen Anleitung etwas mitnehmen.
medium: Für alle die schon etwas Yoga Erfahrung haben und tiefer in die Praxis einsteigen möchten. Fließende und öffnende Bewegungen gehen tänzerisch in stärkende Haltungen über so dass wir in unsere Kraft kommen. Umkehrhaltungen werden ausführlich erklärt und neue Variationen werden spielerisch erforscht.
fortgeschritten: Für neugierige und geübte Yogis, die Spaß an körperlicher Herausforderung haben. Die Asanas werden über das Grundverständnis hinaus mit viel Liebe zum Detail und mit ihrer energetischen Wirkung erklärt. Wir üben unter achtsamer Anleitung fortgeschrittenere Variationen so das viel Raum für Wachstum entsteht.

Yoga Technik

In diesen Stunden wird ein besonderer Fokus auf die Haltung und Ausrichtung in den Asanas gelegt. Die Haltung beschreibt in diesem Fall nicht nur die äußere Form, sondern wie die Übungen von innen gefühlt werden. Wir lernen die energetische Wirkung der Asanas wahrzunehmen und zu spüren wo das Prana (Lebensenergie) hinfließt. Wir üben uns darin jede Bewegung so bewusst und achtsam wie möglich durchzuführen, so “das die verschiedenen Teile von uns integriert und verbunden sind“ (frei nach John Friend, Gründer des Anusara Yoga Stils) unser Körper eine Ausrichtung findet die im Einklang mit unserem Herzen ist. Dabei ist unsere Atmung ein wichtiger Begleiter und umrahmt jede Bewegung. Partnerübungen, so wie das Arbeiten mit verschiedener Hilfestellung, helfen uns ein tieferes Verständnis für das Wirken der Asanas zu entwickeln.

 

Mantra Yoga

Ein Mantra ist eine heilige Silbe, Laut, Wort oder Vers der einen ganz kraftvollen Klangkörper hat. Mantra singen ist eine Technik um den Geist auszurichten, und die Wellen unserer Gedankenenergie zu glätten. Mantras haben ihre ganz eigene Kraft und die individuellen Klänge, Resonanzen und Rhythmen können in uns einen veränderten Bewusstseinszustand hervorrufen. Die Mantras aus dem Sanskrit sind sehr alt, manche behaupten sogar über 40.000 Jahre, und tragen in sich eine Weisheit, die im rezitieren oder singen erlebbar ist. Sanskrit, auch Devangari (wörtlich übersetzte “Sprache der Götter“) genannt, ist die älteste uns bekannte Sprache der Menschheit und besteht aus Urklängen, die mit den verschiedenen Energiezentren und Ebenen unseres Seins in Verbindung stehen. Das Naad (der Klangstrom) besteht aus Schwingungen die tief in unseren Geist einwirken und belastende Emotionen wie Ärger, Gier oder Eifersucht auflösen und durch positive und nützliche Qualitäten wie Liebe, Freude und Mitgefühl ersetzen. Auch auf der physischen Ebene entfaltet sich eine gesunde Wirkung, denn die Organe und Zellen des Körpers, sowie das Nervensystem werden durch die Schwingung entspannt und energetisiert.
Früher wurden Yoga AsanGermanKulaLilli322as zusammen mit Mantra singen oder tönen geübt und die Haltungen wurden dadurch in ein bewegtes Gebet verwandelt. Das Surya Namaskar z.B., wird heute oft aufgrund seiner physischen Qualitäten nur begrenzt zum Aufwärmen eingesetzt. Die Bewegungen können aber ein vielfaches an Kraft zurückgewinnen, wenn wir uns beim Üben an ihre ursprüngliche Bedeutung, nämlich ein “Gruß an die Sonne“ besinnen. Das Tönen verschiedener Bijas beim Üben des Sonnengrußes aktiviert die ureigene Intelligenz des Körpers und bringt die Lichtenergie und das Prana in unserem Körper ins Fließen.

 

In dieser Stunde kommen wir der Bedeutung von Yoga als spirituelle Praxis nahe, und genießen gleichzeitig die energetisierende und harmonisierende Wirkung der Asanas.

 

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger, passiver Yogastil. Er wird hauptsächlich im Sitzen und Liegen praktiziert und ist für jeden geeignet. Durch das lange Halten der Übungen werden die tiefen Schichten des Bindegewebes erreicht und man erfährt tiefe Entspannung. Die Übungen wirken auf die Meridiane unseres Körpers und der Energiefluss wird angeregt. Yin Yoga ist ein idealer Ausgleich zu den stark bewegungsorientierten Yoga Richtungen und hilft uns, unser inneres Gleichgewicht und Ruhe zu finden. Als sanfte und harmonisierende Praxis ist es auch ein idealer Stil für Schwangere.

Yoga in Berlin-3390Schwangeren Yoga

Yoga in der Schwangerschaft hilft werdende Mütter sich mit ihrer eigenen Mitte und inneren Quelle zu verbinden. Atemübungen, wie z.B. das tiefe “In-den-Bauch-Hineinatmen“ wirken entspannend und entschleunigend und helfen Schwangeren mehr loszulassen, Stress abzubauen und sich auf die eigenen Bedürfnisse zu konzentrieren. Sie dienen der Entspannung der Muskeln und wirken dementsprechend vorbereitend auf die Geburtswehen. Sanfte sowie stärkende Asanas schenken uns Kraft und Energie für die Geburt und Mutterschaft. Sie stärken auch das Selbstbewusstsein und helfen Schwangeren eine gesunde und bewusste Körperhaltung zu kultivieren. Es ist sehr wertvoll sich in der Schwangerschaft diese Zeit zu schenken: den Hingabe, Selbstliebe und -vertrauen sind essentiell um dein Baby liebevoll ins Leben zu begleiten. Für diesen Kurs spielt es keine Rolle, ob du Anfängerin bist, oder geübte Yogini.

Ananda Yoga

„Yoga für mehr Energie und ein höheres Bewusstsein“ (basierend auf den Lehren des indischen Meisters Paramhansa Yogananda). Im Ananda Yoga, der Form des Yogas, die Juttas Unterricht prägt, stehen neben dem Lösen von Energieblockaden vor allem persönliches Wachstum, die Öffnung des Herzens und die Erweiterung des Bewusstseins im Vordergrund. Der Fokus ist nicht nur auf unsere “äußere Haltung” (Asana) gerichtet, sondern vor allem auf unsere “innere Haltung” – auf die Schulung unserer innewohnenden Geisteskräfte.
Spezifische Anleitungen und Affirmationen sowie vertiefende Atemarbeit während und nach den Yogapositionen helfen, den Geist zu reinigen und die Konzentrationskraft zu stärken. Ananda Yoga ist wie „Meditation in Bewegung“, in der wir der heilsamen inneren Ruhe und unserem wahren Selbst – dem Zustand und Erleben von innerem Frieden, Fülle, Zuversicht und bedingungsloser Freude – näherkommen.
Je häufiger und tiefer wir diese Erfahrung machen dürfen, desto mehr reift die Erkenntnis, dass diese innere Verbundenheit die Voraussetzung für Veränderungen im Außen ist und nicht umgekehrt.
Einer der wichtigsten Aspekte dieser Form des Yogas ist es daher, Hilfestellung dabei zu leisten, die Verbundenheit mit dieser inneren Quelle der Kraft auch bewusst im Alltag zu integrieren, um allen Herausforderungen mit stetig wachsender Geistesklarheit, Vitalität und Gelassenheit begegnen zu können.

Meditation

Eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes, harmonisches und selbstbestimmtes Leben ist die Fähigkeit, bewusst vom Alltag Abstand zu nehmen und den nie enden wollenden Gedankenstrom in unserem Geist allmählich zur Ruhe kommen zu lassen.
Es gibt heutzutage unzählige wissenschaftliche Untersuchungen, die die positiven Auswirkungen einer regelmäßigen Meditationspraxis auf unsere körperliche, geistige und seelische Gesundheit bestätigen.
Diese Treffen sind gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Sie erlernen eine klassische Meditationstechnik aus der Yoga-Tradition und werden mit verschiedenen Methoden und Übungen vertraut gemacht, die Ihre Konzentrationskraft zunehmend stärken. Im theoretischen Teil erfahren Sie Inspirierendes und Wissenswertes über die Wirkungsweise und die Kraft der Meditation sowie über ihren praktischen Nutzen im Alltag und ihren heilenden Einfluss auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden.
Dieses Hintergrundwissen ist auch eine wichtige Voraussetzung dafür, uns auf diesen Prozess der meditativen Innenschau einzulassen. Denn der Verstand stellt – wenn er nicht respektvoll mit einbezogen wird – das größte Hindernis für die Meditation dar.
Im Yoga ist die Meditation vom Alltag nicht getrennt. Sie nährt zunehmend die Verbindung zu unserer inneren Kraft – einer Kraft, die letztendlich nur gefunden werden kann, wenn wir bewusst innehalten.
Das größte Geschenk einer meditativen Praxis ist, diesen heilsamen Kontakt mit der Quelle des bedingungslosen Friedens und der inneren Weisheit und Zuversicht wiederzufinden. Wir fangen an, vom Leben zu lernen und werden befähigt, unseren Herausforderungen mit wachsender Bewusstheit, mehr Präsenz und tiefem Vertrauen zu begegnen.
Einige Themenbereiche
* Wie und warum meditieren?
* Durch Meditation „Das Licht anzünden W statt gegen die Dunkelheit kämpfen“
* Intuition entwickeln – Lösungen und Antworten im Inneren finden
* Herausforderungen mit Geistesklarheit und Zuversicht begegnen
* Harmonische Beziehungen aufbauen
* Yoga und Meditation im Alltag verankern
* Die Natur des Geistes und die verschiedenen Bewusstseinsebenen
* Die kosmischen Gesetzmäßigkeiten und Verständnis über die Zusammenhänge des Lebens
* Die Kraft der Gedanken und die Wirkung von Mantren
* Hindernisse in der Meditation
* Was bedeuten Gott, Ego, Seele, Sünde, Satan, der Wille Gottes, etc. aus der Sicht des Yoga?
* Krisen als Chance erkennen
* Eine regelmäßige Meditationspraxis aufbauen – „Trockenzeiten“ annehmen und überstehen lernen Kursinhalt
* Energieübungen und Yogapositionen
* Atemtechniken („Pranayama“
* Übungen zur Reinigung und Stärkung der Energiezentren („Chakras“
* Konzentrationsübungen
* MantraWSingen und Chanten zur Öffnung des Herzens
* Heilgebete und Affirmationen
Die Meditationsstunden im Maitri Yoga Chiemsee werden von Jutta angeleitet:
www.wellendeslebens.com
AcroYoga
Acroyoga Gathering Germany-0530 - 1600Mit Hilfe von Partnern entdecken wir eine neue Leichtigkeit und Verspieltheit in unserer Yogapraxis. Hier geht es um die Vereinigung von Partneryoga, Akrobatik und Thaimassage. Indem wir uns gegenseitig unterstützen, kommen wir unserem wahren Selbst näher und lernen in unserem Leben Verbundenheit und Vertrauen zu kultivieren. Mit unserer Atmung, den natürlichen Kräften der Schwerkraft und „Metta“ (dem liebevollem Umgang miteinander) ermutigen wir Körper und Geist, Ängste und Spannungen loszulassen.
AcroYoga hat zwei Aspekte: lunar und solar. Im Lunar AcroYoga tauchen wir in eine sanfte Praxis ein, die in erster Linie aus therapeutischem Fliegen und Thaimassage besteht. Beim Therapeutischen Fliegen wird der Flieger zugleich passiv gehoben, gedehnt und massiert. Beim Solar AcroYoga laden wir das Feuerelement ein mit Partnerübungen zu Umkehrhaltungen und zur Kräftigung. Dabei spielen wir mit Techniken aus der Partnerakrobatik.
AcroYoga ist für jeden zugänglich, auch wenn es auf den ersten Blick danach aussieht, als müsste man ein „Super-Yogi“ sein. Es ist eine gemeinschaftsbildende Praxis in der zwischenmenschliche Fähigkeiten gestärkt werden. Komme entweder alleine oder mit Freunden!

Kinder Yoga

Kinderyoga macht eine Menge Spaß. Die Neugier der Kinder wird geweckt und sie erleben in jeder Stunde eine aufregende Geschichte oder ein Thema rund um den Körper, die Natur, Tiere, usw. Es wird gehüpft wie ein Frosch, geschlichen wie ein Indianer oder gebrüllt wie ein Gorilla. Die Kinder lernen achtsam miteinander umzugehen und ein Gruppengefühl aufzubauen, denn gemeinsam sind wir stark. Yoga für Kinder fördert das Selbstbewusstsein und die Konzentration und tut den Kindern einfach gut.

MamiBaby Yoga

MamiBabyYoga

Mamas haben in dieser Stunde die Möglichkeit Yoga zu üben und ihr Baby nah bei sich zu MamiBabyYogaBildhaben und zu integrieren.
Es werden kräftigende Haltungen geübt, die den Körper nach der Geburt stärken und aufbauen. Die Babies liegen dabei eingekuschelt auf einer Decke vor den Mamas und werden in die Übungen mit eingebunden. Nach einem Praxisteil für die Mamas gibt es Übungen und Lieder, gemeinsam mit den Babies. Für Mama und Kind soll ein Raum entstehen in dem die Mamas etwas für sich tun können und gleichzeitig den Bedürfnissen ihrer Kinder nachgehen können. Die Verbindung von Mama und Baby ist in diesem Kurs immer im Vordergrund.

Sing-Kreis

mit Stefan Pulsaris
Im wöchentlichen Sing-Kreis singen wir einfache aber zauberhafte Lieder – Medizinlieder, Bhajans, Heartsongs, Mantras & Transformationshymnen. Hier erleben wir die positiven, stimmungsvollen und immunstärkenden Benefits des Singens, und immer neue Choräle und Ekstasen in der Gruppe. Und Stefan Pulsaris lässt in seinen offenen Sing-Kreis auch Elemente des Betens, des Motivationscoachings sowie kleine Überraschungen einfließen. In einem freien Sinne ist dies ein integrales „Yoga der Stimme“. (Denn unsere Stimme ist ein Schlüssel zu unserer Selbstwahrnehmung, Selbstentfaltung & Selbstwirksamkeit.) Kinder sind – sofern sie den Kreis nicht „sprengen“ – herzlich willkommen und natürlich kostenlos dabei. Anmeldung ist nicht erforderlich – Hingabe schon.
Beitrag: 12.-, mit Ermäßigung nach eigenem Ermessen. Inhaber einer Yoga-Flatrate frei!

 

Im Sommer bei schönem Wetter DRAUSSEN !

direkt am Chiemsee-UFER mit Feuerschale
(außer bei Sturm oder heftigem Regen, dann im Maitri Yoga / Breitbrunn)
indianisch schamanisch nahöstlich germanisch kulturkreativ SINGEN und BETEN und zusammen sein.
(zwischen Gstadt und Gollenshausen/Seebruck, Wiese am Ufer auf Höhe des Schalchenhofs – dort gibts auch genügend Parkplätze)
WICHTIG: Bitte Unterlage & warme Kleidung mitbringen.